https://tautermannchronik.wordpress.com

Fotobericht vom Pfingstsonntag - Der Sudetendeutsche Heimatkreis Komotau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fotobericht vom Pfingstsonntag

Sudetendeutscher Tag
Bericht vom Pfingstsonntag
Text von HKB Hedwig Gemmrig
Fotos von Helmut Mürling
Seit sieben Jahrzehnten gibt es den Sudetendeutschen Tag stets zu Pfingsten. Es ist das größte Heimatfest unserer Landsleute aus Böhmen und Mähren. Die Einladung der Sudetendeutschen Landsmannschaft, München, war mit dem Programm in den meisten Heimatzeitungen abgedruckt und die Landsleute konnten sich ausführlich informieren. Es kamen wieder einige tausend Landsleute und Gäste zu diesem traditionellen Großereignis.
Auch der Heimatkreis Komotau hatte zu diesem Treffen einen Infostand und eine Gruppe für den Fahnen- und Trachteneinzug Mitte Februar diese Jahres gemeldet. Aber leider musste die Beteiligung in der letzten Woche vor Pfingsten  zurückgezogen werden.  Krankheitshalber und aus familiären Gründen standen keine Landsleute für diese Aufgabe zur Verfügung.
Unser Heimatkreisnachbar und Partner in der gemeinsamen Heimatstube in Erlangen, die Brüxer, haben uns gut vertreten. So sind die anwesenden Komotauer zusammen  mit den Brüxern unter deren Fahne zur Hauptkundgebung eingezogen. Dabei waren die beiden Komotauer Schwestern Anni Wischner und Elfriede Perz, von der Bitterfelder SL-Heimatgruppe. Helmut Mürling konnte im letzten Augenblick doch mit den Bayreuthern nach Regensburg fahren, obwohl  sich seine Frau Christa zu dieser Zeit im Krankenhaus befand.
Die Komotauer Besucher, es werden leider immer weniger, wurden am Brüxer Stand bestens aufgenommen und betreut. Dafür habe ich mich bei ihnen, vor allem bei Lm. Günter Thiel, mit dem ich in Verbindung stand, herzlich bedankt.  Ebenso danke ich Helmut Mürling, der für einige Stunden am Infostand die Komotauer Besucher begrüßte  und deren Fragen beantwortet hat.
Im Jahr 2004 haben Helmut Mürling und ich erstmals begonnen, für Komotau einen Infostand auf dem Sudetendeutschen Tag in Nürnberg zu präsentieren. In den letzten Jahren hat Wilfried Rauscher tatkräftig und dankenswerter Weise diese Aufgabe übernommen. Hoffen wir, dass Landsleute für dieses Vorhaben in Zukunft zur Verfügung stehen.

                                                                                          Hedwig Gemmrig-Helmich

Aufstellung zum Trachteneinzug
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü