https://tautermannchronik.wordpress.com

Stilles Gedenken in Deutschneudorf - Der Sudetendeutsche Heimatkreis Komotau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Stilles Gedenken in Deutschneudorf

V.l.n.r.:  Christian Reichelt, Jens Wagner, Claudia Kluge, Peter Haustein
Foto von Margitta Reichelt
Stilles Gedenken
an der „Gedenkstätte  9. Juni 1945“  in Deutschneudorf


Am 9. Juni 2020 wurde zum Gedenken der Opfer des Komotauer Todesmarsches und der Vertreibung vor 75 Jahren ein stilles Gedenken abgehalten.
Aufgrund der Corona-Situation und der damit verbundenen Risiken für die Teilnehmer, wurde diese Form des Gedenkens beschlossen.
So trafen sich an der Komotauer Gedenkstätte in Deutschneudorf, in der Talstraße, am Grenzübergang, Gemeindemitglieder von Deutschneudorf stellvertretend für die  traditionelle Anwesenheit von Landsleuten und Gästen.

Claudia Kluge, Bürgermeisterin von Deutschneudorf
Peter Haustein, Bürgermeister von Olbernhau
Christian Reichelt, Kirchenvorstand
Jens Wagner, Gemeinderatsmitglied.

Bürgermeisterin Claudia Kluge, Vorstandsmitglied im Förderverein Mittleres Erzgebirge – Komotauer Land e.V., hat im Namen des Fördervereins und des Heimatkreises Komotau eine Blumenschale mit blau-weißer Schleife „Wir gedenken der Opfer“ abgestellt.
Für die Ausrichtung des stillen Gedenkens danken wir den Teilnehmern von ganzem Herzen.

                                                           Heimatkreis Komotau und Förderverein
                                                                     1. Vors.  Hedwig Gemmrig


 
Begrüßung | Quinau 2020 | Andacht zum Gedenken an den Todesmarsch | Stilles Gedenken in Deutschneudorf | Sendung Bayerischer Rundfunk | HONEM-Deutsche Opfer in Komotau und Umgebung 1945 und 1946 | Bayerns vierter Stamm- die Sudetendeutschen | Veranstaltungs- Absage Heimatkreis + Förderverein | Veranstaltungs- Absage Sudetendeutscher Tag | Aus der Chronik von Plassdorf | Die Geschichte des Sudetenlandes | Die heilige Corona | Die Pestsäule in Komotau | Märzgedenken in Kaaden | Terminkalernder 2020 | Kriegerdenkmale des Kreises Komotau | Die Zindel Gedenkanlage bei Rübenau | Weltkulturerbe Erzgebirge | Ausstellung "So geht Verständigung" | Wallfahrt nach Quinau 2019 | Aus der Komotauer Heimatzeitung | Aus der Sudetendeutschen Zeitung | Sudetendeutscher Tag | Weihe der Kapelle in Stolzenhan | Der Gedenk- Obelisk bei Rübenau | Der 4. März 1919 in Kaaden | Pressemitteilung der Bay. Staatsregierung | Die neue Heimatstube | Gedenkstele für die Synagoge | Unsere Fahne | Der Förderverein | Buch- Verkauf des Heimatkreises | Heimatgruppen | Das deutsch- tschechische Begegnungszentrum | Deutscher Kulturverband | Das Jahr 2019 | Das Jahr 2018 | Das Jahr 2017 | Das Jahr 2016 | Das Jahr 2015 | Die Stadt Komotau | Strassennamen, Hausbesitzer, Telefonbuch | Unsere Landschaft | Städte und Dörfer | Bekannte Bauten | Unsere Menschen, Bundestreffen, Sudetendeutsche Tage,Quinauwallfahrt | Walhalla der Persönlichkeiten | Zeitzeugen berichten | Gedenkstätten | Patenstadt Erlangen | Die Heimatstube | Publikationen | Ahnenforschung | Gästebücher | Generelle Seitenstruktur
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü